DEUTSCHE STAATSPHILHARMONIE RHEINLAND-PFALZ
SPIELZEIT 20-21
2020

Für die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz hat KK ein neues Erscheinungsbild entwickelt, in dessen Zentrum eine Zugvogelfamilie steht. Seit ihrer Gründung vor über hundert Jahren bringt die Staatsphilharmonie Musik zu den Menschen. Nie hatte das Orchester einen eigenen Konzertsaal, immer waren und sind die Musiker*innen unterwegs im ganzen Land und gerade weil sie keine eigene Spielstätte haben, sind sie an vielen Orten zu Hause. Die Bewegung hin zum Publikum ist ihr Antrieb. Eine perfekte Aufführung gleicht einem beeindruckend synchronisierten Flugmanöver: Zahlreiche Individuen formieren sich zu einem präzise organisierten Schwarm, der schnell und sensibel aufeinander reagiert. Durch konzentriertes Beobachten von entfernteren Schwarmmitgliedern können Zugvögel beginnende Richtungsänderungen oder Formationswechsel erahnen – etwa so, wie die Orchestermusiker*innen beim Spielen auf ihre Kolleg*innen achten. Seit der Saison 19–20 ist Michael Francis Chefdirigent der Staatsphilharmonie. Seine Aufgabe ist es, die vielen Stimmen des Orchesters zu einem musikalischen Gedanken zu formen und ihnen Orientierung zu geben.

Menü